© 2019 by Resilience Centre Switzerland

Follow us:

  • Facebook - Weiß, Kreis,
  • Instagram - Weiß Kreis
  • YouTube - Weiß, Kreis,
  • LinkedIn - Weiß, Kreis,

Contact:

Resilience Centre Switzerland

Aeschengraben 16

CH-4051 Basel 

Phone +41 61 482 04 04​

INHALTE DER WELL-BEING & RESILIENZ COACH AUSBILDUNG

 

Paradigmenwechsel von Wachstum zu Well-being 

Das Well-Being Coach Programm ist in verschiedene Module gegliedert. Das erste Modul umfasst den derzeit stattfindenden Paradigmenwechsel. Wir befinden uns im Übergang von einem Wachstumsparadigma zu einem Wohlfühlparadigma. 

Wir betrachten die Herausforderungen, die dieser Wandel für unsere Gesellschaft, unsere Lebens- und Arbeitsbedingungen, für uns als Individuen und Organisationen, für unsere Gesundheit, unseren Körper und Geist sowie für unsere Beziehungen mit sich bringt.

Veränderungs-, Wohlfühl-, Motivationspsychologie

Dieses Modul bietet Einblicke in das, was Forschung und Praxis uns über die Gestaltung eines konstruktiven, anregenden Arbeitsumfeldes lehren können. 

Beziehungen, Gruppendynamik und Evolutionspsychologie

Was sind die psychologischen und neurologischen Mechanismen hinter unserer Beziehungsdynamik? Wie können wir unser unbewusstes Beziehungsverhalten besser erkennen und verstehen?Wie können wir dieses Wissen proaktiv nutzen, um Wohlbefinden, Freude und ein wirklich tolles Arbeitsumfeld zu schaffen? 

Stress - Ursachen, Prävention und Heilung 

Was ist Stress und was sind einige der nachhaltigen Lösungen für Individuen, Organisationen und die Gesellschaft? Ist es sinnvoll, weiterhin bekannten Lösungen anzuwenden, oder ist es an der Zeit, dass wir nach Lösungen zur Stressprävention und Stressbewältigung innerhalb des Well-being Paradigmas suchen? Wir beschäftigen uns eingehend mit den Ursachen von Stress, Stresszuständen und Symptomen und Lösungen zur Vorbeugung und Bewältigung von Stress und Burn-out. 

Resilienz, Biochemie, Ernährung, Lebensstil, Freude 

Keine Kette ist stärker als ihr schwächstes Glied. In der Regel sind wir gut darin, anderen zu helfen, uns um sie zu kümmern und dafür zu sorgen, dass es unsere Mitarbeitern und Familienmitgliedern gut geht.

Oft neigen wir dazu, unsere eigenen Bedürfnisse zu vergessen. Es lohnt sich jedoch, die Sicherheitshinweise der Fluggesellschaft zu beachten: Bei einem plötzlichen Abfall des Kabinendrucks ist es wichtig, dass wir zuerst unsere eigene Sauerstoffmaske aufsetzen, bevor wir anderen helfen. Andernfalls können wir niemandem helfen, auch uns selbst nicht. 

In diesem Modul erfahren wir detailliert und humorvoll, wie wir mehr Belastbarkeit, Wohlbefinden und Lebensqualität erzeugen können, indem wir unser Wissen über Gehirnfunktionen, psychologische Faktoren und die Auswirkungen von Ernährung und Bewegung kombinieren. 

Veränderungspsychologie und unbewusste Annahmen 

Sowohl das individuelle als auch das Beziehungswohl wird in hohem Masse von unserer Sichtweise auf die Dinge und unserem Umgang mit ihnen geprägt.

Diese so genannten Grundannahmen stellen oft ein grosses Hindernis für Innovation und Wohlbefinden dar. Nicht weil wir Veränderungen ablehnen, sondern weil wir nicht wissen, was wir tun.

Wenn wir uns dieser Annahmen und Überzeugungen bewusst werden, sind wir in einer viel besseren Position, um bewusste Mitschöpfer zu werden, die aus der Perspektive des Wohlbefindens handeln. Wir werden intrinsisch motiviert, Verantwortung für uns selbst und für einander zu übernehmen.

Das ganze Gehirn - multiple Intelligenzen

Wenn man einen Fisch nach seiner Fähigkeit beurteilt, auf einen Baum zu klettern, wird er sein ganzes Leben in dem Glauben leben, dass er dumm ist" (Albert Einstein). Würde man ihn stattdessen nach seiner Fähigkeit, im Wasser zu schwimmen, beurteilen, würde er eine Erfahrung der Meisterschaft machen.

Wie können wir das Wissen der multiplen Intelligenzen nutzen, um ein Arbeitsumfeld zu schaffen, in dem mehr Menschen Erfahrungen der Meisterschaft und damit der Eigenständigkeit und Eigenmotivation zum Wohlbefinden erleben?

The fruit-tree strategy: GIVING while growing, und das Führungsparadigma der Zukunft

Dieses Modul behandelt die theoretischen und praktischen Aspekte, wie wir nachhaltige Führung vom Körper und von der Natur lernen und wie wir mehr Wohlbefinden und Sinn in unserer täglichen Praxis erzeugen können.

Wir lassen uns davon inspirieren, wie die Natur und der Körper seit Jahrtausenden überlebt und sich in Bezug auf Kommunikation, Kooperation, Wissen und Informationsaustausch angepasst haben. 

Achtsamkeit, Bewegung/Yoga, gesteigerte Körperwahrnehmung 

In diesem Modul lernen wir, wie wir durch Achtsamkeit unser Nervensystem und unsere Belastbarkeit stärken können und wie wir einfache Achtsamkeits- und Yoga-Übungen in unseren Arbeitsalltag integrieren können. Damit wird die Grundlage für ein positives Arbeitsumfeld und eine insgesamt gute Lebensqualität gelegt.