Resilienzimpuls Mai - Das Gute in Anderen sehen

Optimismus - Netzwerk - Negativitätstendenz - Beziehung

„Wenn du die Art und Weise änderst, wie du die Dinge ansiehst – verändern sich die Dinge, die du ansiehst.“ Max Planck

Unsere Negativitätstendenz beeinflusst, wie wir andere Menschen wahrnehmen. Oftmals fällt uns zuerst das auf, was uns stört, irritiert oder missfällt. Die guten Qualitäten oder Absichten nehmen wir nicht immer auf den ersten Blick wahr. Diese Wahrnehmung beeinflusst unser Grundgefühl wie auch das der anderen. Mit einer negativen Wahrnehmiung, fühlen wir uns weniger wohl, zufrieden, glücklich und sicher. Dem Gegenüber geht es ebenso.

Es ist sehr resilienzfördernd, bewusst das Gute in anderen wahrzunehmen. Hier eine kleine Anleitung:

  • Werde langsamer

  • Nehme die andere Person bewusster wahr

  • Sehe die guten Absichten

  • Sehe die Fähigkeiten

  • Nehme die positiven Charakterzüge war

Werde Dir bewusst, dass das Gute, das Du in anderen wahrnimmst, auch in Dir ist. Du könntest es gar nicht sehen, wenn Du es nicht selber kennst. Wir müssen keinen Heiligschein haben um gute Menschen zu sein.

Mehr zu diesen Übung "See the Good in others" kannst Du bei Rick Hanson nachlesen.

Alles neu macht der Mai. In dem Sinne wünschen wir einen täglich frischen Blick auf das Gute im anderen und in Dir selbst.

Team Resilienz Zentrum Schweiz

Resilienz Workshops im 2019: Termine

Möchtest Du regelmässig von uns informiert werden?: Newsletter abonnieren