top of page

Mit ihrem Bestseller Das Kind in dir muss Heimat finden verhalf Stefanie Stahl Hunderttausenden Menschen dazu, die enorme Kraft der Arbeit mit dem inneren Kind für sich zu entdecken. Dieses Praxisbuch vermittelt nun ein umfassendes Programm für ein starkes Ich:
Schritt 1: Lerne dein Schattenkind kennen den Persönlichkeitsanteil, der für negative Kindheitserlebnisse und Traumatisierungen steht.
Schritt 2: Stärke dein Erwachsenen-Ich den rationalen Anteil, der für die Lösung von Problemen unverzichtbar ist.
Schritt 3: Entdecke dein Sonnenkind den gesunden, starken und fröhlichen Persönlichkeitsanteil.
Mit zahlreichen neuen Übungen sowie 6 heraustrennbaren Schablonen für die individuelle Arbeit mit dem Sonnen- und Schattenkind.

Ausstattung: Abbildungen,6 heraustrennbare Schablonen; durchgehend zweifarbig

Bestsellerautorin mit über 1,2 Millionen verkauften Exemplaren [Stand: Oktober 2019]

Autorentext
Stefanie Stahl, Diplom-Psychologin und Buchautorin in freier Praxis in Trier, ist Deutschlands bekannteste Psychotherapeutin. Sie hält regelmäßig Vorträge und Seminare zu ihren Spezialgebieten Bindungsangst, Liebe und Selbstwertgefühl. Mit dem Modell vom Sonnen- und Schattenkind hat sie eine besonders bildhafte und praxisnahe Methode zur Arbeit mit dem inneren Kind erschaffen, die über die Grenzen Deutschlands hinaus auf große Resonanz stößt. Stefanie Stahls Bücher wie »Das Kind in dir muss Heimat finden« oder »Jeder ist beziehungsfähig« stehen seit Jahren auf den Top-Rängen der Bestsellerlisten und haben sich millionenfach verkauft. Die Autorin ist eine begehrte Keynote Speakerin und wird regelmäßig als Expertin für Presse und Talkshows angefragt.

Das Kind in dir muss Heimat finden

Artikelnummer: 9783424631432
CHF 16.90Preis
inkl. MwSt
Nicht verfügbar
  • Titel: Das Kind in dir muss Heimat finden

    AutorIn: Stefanie Stahl

    Sprache: Deutsch

    Format: kartonierter Einband

    Herausgeber: kailash/sphinx

    Genre: Selbstwertgefühl, Kraft

    Anzahl Seiten: 128

    ISBN: 978-3-424-63143-2

    Jahr: 2017

bottom of page