Unsere Forschung geht zurück bis zu den Wurzeln der Wiener Pioniere. Nur wo der "Liebe Augustin" aus der Pestgrube steigt, Jakob Levy Moreno Gott spielt, Sigmund Freud analysiert, warum "am Zentralfriedhof die Toten leben" (Anspielung auf ein Lied von Wolfgang Ambros) und Viktor Frankl in dem Ganzen Sinn findet, kann die "systemische Resilienz" über Widerstandskraft und salutogenetische Selbstheilungskräfte wirksam erforscht und umgesetzt werden - und dabei auch den Tod, das Leben und die Spiritualität miteinbeziehen. In Kooperation mit der Wirtschaftskammer Wien entstand das Wiener Systemische Resilienz-Modell (kurz: WSRM). Es erweitert klassische Resilienz-Modelle um die Faktoren Systemklarheit, Bewusstsein und die Aufstellungsarbeit. Wie kann eine resiliente Gesellschaft wirtschaftlich, sozial und ökonomisch nachhaltig sein? Und das zu Zeiten der Corona-Krise? Wie können Unternehmen dies in einer Gemeinschaft mit Erfolg und Erfüllung gesund umsetzen? Letztlich geht es aber immer um die Frage: Wie will der Mensch - und damit Sie - in Zukunft leben? Wir haben uns auf die Suche nach Antworten begeben und entdeckten einiges Erstaunliches.

Das Wiener Systemische Resilienz Modell

CHF 34.90Preis
  • Titel: Das Wiener Systemische Resilienz Modell

    Autor: Peter Klein, Birgit Meerwald

    Format: Buch, Kartonierter Einband

    Herausgeber: myMorawa

    Genre: Resilienz, Modelle

    Anzahl Seiten: 328

    ISBN: 978-3-99110-784-2

    Jahr: 2020