© 2019 by Resilienz Zentrum Schweiz 

Folgen Sie uns auf:

  • Facebook - Weiß, Kreis,
  • Instagram - Weiß Kreis
  • YouTube - Weiß, Kreis,
  • LinkedIn - Weiß, Kreis,

Kontakt:

Resilienz Zentrum Schweiz

Aeschengraben 16

CH-4051 Basel 

Telefon +41 61 482 04 04​

COACHING

 

Einzelcoaching
  • Privatpersonen

  • Mitarbeitende

  • Führungskräfte

  • Intensiv Coaching

Team Coaching
  • Supervision

  • Teamentwicklung

Einzelcoaching

Im Einzelcoaching kann der Coachee die Situation aus verschiedenen Perspektiven betrachten, neue Handlungsoptionen sowie Kompetenzen entwickeln und dadurch für belastende Situationen Unterstützung erfahren. Es werden Ressourcen und die Lösungsorientierung gestärkt. Die Motivation und die Veränderungsbereitschaft nehmen zu, und das Bewusstsein für das eigene Handeln wird geschärft. 

Bei Anzeichen von Stress und starker Belastung fokussiert das Coaching auf dem Management des Energiehaushaltes, neuen äusseren und inneren Strategien um mit belastenden Faktoren umzugehen sowie auf diversen Entspannungsmethoden- und Achtsamkeitsübungen.

Methoden & Vorgehen
  • Erarbeiten von Zielvorstellungen der gewünschten Zukunft und Veränderungen 

  • Lösungs- und ressourcenorientiertes Arbeiten mit Fokus auf vorhandene Stärken und Ressourcen um darauf aufbauend Veränderungen vorzunehmen

  • Resilienzrad und Resilienzfaktoren aktivieren

  • Achtsamkeits- und Entspannungsübungen für den Alltag erfahren

  • Bewusstwerden der Hauptstressoren (extern und intern) 

  • Einüben von stressentschärfenden Gedanken- und Verhaltensmuster

  • Energiemanagement angehen

  • Handlungsspielraum erweitern und konkrete Lösungen für belastende Situationen erarbeiten

  • Handlungs- und Umsetzungsschritte entwickeln

  • Aufgaben und Unterlagen zwischen den Sitzungen unterstützen den Prozess zusätzlich. 

Ort und Sprache

Die Coachingsitzungen können in Räumlichkeiten des Resilienz Zentrum Schweiz oder nach Absprache auch an einem anderen Ort stattfinden. Für die Erstsitzung empfiehlt sich ein persönliches Treffen. Folgesitzungen können auch per Telefon oder online abgehalten werden. Coachings können in den Sprachen Deutsch, Englisch und Französisch angeboten werden.  

 

Ablauf

Nach einem ersten Kennenlernen (persönlich oder telefonisch) findet eine Erstsitzung statt. Danach wird gemeinsam über das weitere Vorgehen entschieden. Der Klient kann den Prozess jederzeit unterbrechen oder beenden.

Vertraulichkeit

Um eine vertrauensvolle Coachingbeziehung aufzubauen, ist der Inhalt der Coachingsitzungen grundsätzlich vertraulich und wird nicht an den Arbeitgeber weitergeben. Je nach Situation und unter Einwilligung des Coachees kann es jedoch sinnvoll sein, dass zusätzliche Sitzungen mit Vorgesetzen oder dem Arbeitgeber stattfinden.

Dauer 

Die Coachingsitzung dauert in der Regel 1 bis 1.5 Stunden. Für die Erstsitzung lohnt es sich ein wenig mehr Zeit einzuberechnen 1.5 - 2 Stunden.

Team Coaching 

 

Grobkonzept und Methodisches Vorgehen


I. Auftragsklärung und Vorbesprechung
Der Teamprozess startet mit einem Vorgespräch mit dem Auftraggeber. Bei dieser Auftragsklärung soll die Ausgangslage wie auch die Richtung der gewünschten Entwicklung sowie Veränderungen skizziert werden. Je nach Situation empfehlen wir zusätzlich Kurzinterviews mit Teammitgliedern und weiteren Stakeholders.  

Inhaltlich lassen sich die Themenkreise nach den 3 Teampolen einordnen. 

  1. Wissen, Fähigkeiten, Vision, Strategie, Ziele und Werte

  2. Beziehung, Miteinander, Kommunikation, Vertrauen und Zugehörigkeit

  3. Ordnung, effektive Strukturen, Prozesse und Regeln


II. Vorbereitung Teilnehmende: Zur Einstimmung und Selbstreflexion erhalten die Teilnehmenden ein paar Vorbereitungsfragen um sich im Vorfeld mit den verschiedenen Teamthemen auseinanderzusetzen. Zeitaufwand 15 bis 30 Min.  

III. Teamentwicklungsprozess: Die Massnahmen für den Teamentwicklungsprozess werden für die individuelle Kundensituation entworfen und durchgeführt. Sie dienen dazu, komplexe Situationen im Team zu lösen und die vorhandenen Energien zur nachhaltigen Weiterentwicklung zu nutzen. 

IV. Follow-up und Nachbesprechung mit Führung und ev. Team
Ein paar Wochen nach den Massnahmen findet eine Nachbesprechung (mind. Telefon) mit der Führung statt. Ziel ist eine Reflexion über beobachtete Veränderungen sowie die Sicherstellung der Nachhaltigkeit und allfälligen weiterführenden Massnahmen.